Charlotte Pontow wird Nordrheinmeisterin und schafft Deutsche Quali

ERGEBNISSE könne hier eingesehen werden

Die diesjährigen Nordrheinmeisterschaften der U20/U18/U16 fanden unter strengen Coronaauflagen im Grenzlandstadion in Mönchengladbach statt und der Moerser TV trat mit einer starken Mannschaft an. Neben dem Titel über 300m Hürden durch Charlotte Pontow gab es viele gute Platzierungen.

Das herausragende Ergebnis des ersten Tages gelang Charlotte Pontow (W15) über 300m Hürden. In 47,02 sec schaffte sie nicht nur die Qualifikation für die Deutschen U16-Meisterschaften im September in Hannover, sondern belohnte sich für ihren sehr mutigen Lauf mit dem Nordrhein-meistertitel. Die Freude darüber war natürlich riesig.

Über 400m Hürden gingen in der Altersklasse U18 Marlene Fenster und Julian Kambartel an den Start. Marlene verbesserte als Viertplatzierte ihre Zeit aus Sonsbeck erneut auf 66,16 sec, Julian war hier fast eine Sekunde schneller als in Sonsbeck. In 58,25 sec verpasste er die Qualifikationszeit für die Deutschen U18/U20-Meisterschaften als fünfter nur um 0,25sec.

Marlene Fenster (wJU18) wurde zudem Vizemeisterin über 200m in starken 25,90 sec, obwohl sie natürlich noch den 400m Hürdenlauf des Vortags in den Beinen hatte. Julian Kambartel (mJU18) belegte im Stabhochsprung mit glatten 4,00m den dritten Platz, obwohl er sich hier mehr vorgenommen hatte. Das gelang ihm dann über die 110m Hürden, die er mit perfekter Technik als fünfter in starken 15,10 sec beendete.

Eine schöne Leistungsentwicklung nimmt zurzeit Alessa Piras (W15). Knapp qualifiziert über 80m Hürden verbesserte sie sich in einen runden Lauf um 0,44 sec auf sehr gute 13,34 sec.

Allesamt gute vierte wurden Hannah Paulukuhn (wJU18) in neuer persönlicher Bestzeit über die 100m Hürden in 15,53 sec, Hannah Kambartel (wJU20) mit 29,65m im Speerwurf und Damian Schmidt (M15), der mit 1,64m im Hochsprung ebenfalls persönliche Bestleistung erzielte. Michelson Wenzel (mJU18) errang über 200m den fünften Platz in 23,59 sec.   

Besonders gefreut und vorbereitet hatten sich die MTV-Athleten/innen auf die 4x100m Staffeln, sowohl bei den Mädchen als auch bei den Jungen der Altersklasse U18. Die traditionell am Ende der Veranstaltung stattfindenden Staffeln fielen leider im wahrsten Sinne des Wortes ins Wasser, denn die Veranstaltung musste abgebrochen werden. Hier hatten sich die MTVler große Hoffnungen auf gute Zeiten und Platzierung gemacht.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.