ENNI-Halloweenlauf

Auch in diesem Jahr liefen wieder mehrere hundert verkleidete Menschen in der Dunkelheit durch die Filder Benden. Ganz dunkel war es nicht, denn es gibt ja die beleuchtete Laufstrecke um den Sportplatz. Und um diese zu finanzieren, richtet der Moerser TV den Halloweenlauf aus. Dabei geht es vorbei an Gespenstern und durch Nebelwände. Und neben der sportlichen Leistung sollte der Spass nicht zu kurz kommen.

Den Elfenlauf der Schüler/innen bis 11 Jahre gewann Jesse Wriggers vom VfL Repelen vor Jonah Wormuth. Direkt dahinter folgten die starken Mädchen des Moerser TV mit Lea Verhaag an der Spitze.

Die Hexenmeile der 12-15-jährigen Schüler/innen wurde von den Mehrkämpfern des Moerser TV dominiert. Florian Drev, der seine Stärke eigentlich im Sprint hat, forderte Julian Kambartel, diesjähriger Teilnehmer an den deutschen Mehrkampfmeisterschaften, bis zur Ziellinie. Am Ende ging der Sieg knapp an Julian. Beste Läuferin war Svenja Kompalla (Moerser TV).

Im Hauptlauf über 5km siegte Lokalmatador Marc-André Ocklenburg, der in diesem Jahr auch den Schlossparklauf gewonnen hatte. Die Überraschung des Tages gelang dem 16-jährigen Felix Kirsten vom Moerser TV, der als 3. in nur knapp über 18 min ins Ziel kam. Schnellste Frau wurde Annika van Hüüt von der LG Alpen.

Der Halloweenlauf war auch in diesem Jahr wieder eine gelungene, stimmungsvolle Veranstaltung. Kürbissuppe, Apfelpuntsch, Grillwürstchen und viel gute Laune sind das Erfolgsrezept.

Leider beendet ENNI nach 3 Veranstaltungen die Unterstützung als Hauptsponsor. Ob unter diesen Bedingungen die Veranstaltung im nächsten Jahr wieder stattfinden kann, bleibt unklar. Die vielen positiven Resonanzen lassen eine Fortsetzung wünschenswert erscheinen.

Ergebnisübersicht     Bilder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.