Herbsmehrkampf Sonsbeck

Laufen, Springen, Werfen – das kann jeder? – von wegen

Noch einmal tolle Leistungen des Moerser TV beim letzten Mehrkampf der Saison

Allein 6 erste, 3 zweite und zwei dritte Plätze erzielten die Leichtathleten des Moerser TV in Sonsbeck bei den Drei- und Vierkämpfen und in den Blockwettbewerben. Bei strahlendem Sonnenschein erreichten insgesamt 21 Athleten/innen noch einmal viele Bestleistungen. 

Die Jüngste im Team, Emma Bernards (W8), sicherte sich den ersten Platz im Dreikampf mit zwei neuen Bestleistungen über 50 m (tolle 8,62 sec) und im Ballwurf (21,5m). In der Altersklasse W9 erkämpften sich Katharina Pontow den fünften und Milla Scherer den neunten Platz. Katharina steigerte ihre Bestleistung über 50 m auf gute 8,66sec, Milla war mit 8,61 sec sogar noch einen Hauch schneller. Der Jüngste bei den Jungen, Philip Klarhöfer (M9) war über 50m (8,56sec) und im Weitsprung (3,55m) der Beste seiner Altersklasse, verlor im Ballwurf aber mit 24,5m an Boden und belegte im Gesamtklassement den dritten Platz.

In der Altersklasse M10 wurde Emil Birk bei starker Konkurrenz vierter mit drei persönlichen Bestleistungen. Damian Schmidt (M11) durfte sich sogar zweimal ganz oben auf das Siegerpodest stellen. Im Dreikampf steigerte er seine erst zwei Wochen alte Bestmarke durch gute 34,0m im Ballwurf und 4,43m im Weitsprung erneut und gewann mit 143 Punkten Vorsprung. Fantastische 1,44m im Hochsprung bescherten ihm 1.546 Punkte und sogar 273 Punkte Vorsprung im Vierkampf. Bei den Mädchen W10 wurde Mina Lenz mit einer Steigerung auf 23,5m im Ballwurf zweite im Dreikampf knapp vor Klaudia Bajor, die ebenfalls mit Bestleistung im Ballwurf (22,0m) vierte wurde. In der Altersklasse W11 erkämpfte sich Lea Verhaag den vierten Platz und schrammte um 3 Punkte am Treppchen vorbei. Sie war dabei nicht nur die schnellste im Sprint (7,83sec), sondern überzeugte auch im Ballwurf mit 26,5m. Lilly Stockhorst musste krankheitsbedingt eine Woche pausieren, lief aber trotzdem die drittbeste Sprintzeit und bestätigte ihre gute Wurfleistung von vor zwei Wochen. Sie wurde siebte und verhalf genau wie Jana Speidel (W11) der Mannschaft des Moerser TV zum Mannschaftssieg in der Klasse U12.

Ab der Altersklasse U14 starteten die Moerser Athleten im Blockwettkampf. Hier gewann Charlotte Pontow (W12) den Block Sprint und erziele über 75m (10,78sec) und im Weitsprung (4,29m) zwei neue Bestleistungen. Mit 1,40m im Hochsprung war sie die beste im Feld. Auch ihre Vereins-kameradin Alessia Piras als sechste steigerte sich über 75m auf 11,52 sec und sprang im Weitsprung mit 4,14m erstmals über 4m. Im selben Block wurden Svenja Kompalla und Victoria Hackstein (beide W13) zweite bzw. vierte. Svenja überzeugte besonders im Hürdensprint mit persönlicher Bestleistung (10,79sec), Victoria sprang im Hochsprung die zweitbeste Höhe (1,36m). In der Altersklasse W14 konnte Lynn Gramse den Block Wurf für sich entscheiden und sich im Kugelstoßen auf gute 7,81m steigern.

Einmal mehr wusste auch Julian Kambartel (M14) als Sieger im Block Sprint zu überzeugen. Am Ende einer langen Saison mit leichten Verletzungsproblemen behaftet zeigte er fünf sehr ausgeglichene Leistungen und setzte sich mit erzielten 2.589 Punkten an die Spitze der Nordrheinbestenliste. Auch der Zweitplatzierte Florian Drev blieb mit 2.519 Punkten noch über der Punktzahl des bisher Führenden und stellte mit 31,63m eine tolle Bestleistung im Speerwurf auf. Neuzugang Michelson Wenzel komplettierte das gute Ergebnis des Moerser TV mit einem dritten Platz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.