Zweiter Nordrheintitel für Charlotte Pontow im Blockwettkampf Lauf

Die Ergebnisse der Nordrheinmeisterschaften Blockwettkampf sind hier

Die diesjährigen Nordrhein-Blockwettkampfmeisterschaften der U16, die wegen der Flutkatastrophe kurzfristig von Euskirchen nach Ratingen verlegt werden mussten, fanden mitten in den Sommerferien statt. Entsprechend bestand das Team des Moerser TV auch nur aus drei Athleten/innen, die aber einen Titel und einen achten Platz mit nach Hause brachten.

Charlotte Pontow (W15) ging im Block Lauf an den Start. Sie machte einen sehr ausgeglichenen Mehrkampf mit einer guten Leistung über 80m Hürden (13,14sec) und im Ballwurf (36m). Die abschließenden 2000m ging sie leider etwas zu schnell an. Am Ende zeigte die Uhr 7:25,16min. In jeder Disziplin hat sie noch Luft nach oben. Mit 2.448 Punkten holte sie sich überlegen den Nordrheintitel und schaffte die Punktzahl für die Deutschen Blockmeisterschaften. Da im Block Lauf eine Zusatzleistung über eine längere Strecke gefordert ist, fehlen ihr bei den 2000m leider 15 Sekunden zur Qualifikation.

Ihre Vereinskameradin Alessia Piras (W15) startete im Block Sprint/Sprung. Alessias Leistungskurve zeigt mit soliden Grundleistungen nach oben. Ihr gelang ein toller Hürdenlauf mit neuer Bestzeit von 13,21sec und auch der Hochsprung und der Speerwurf waren sehr gut. Mit 2.244 Punkten belegte sie den achten Platz im größten Teilnehmerfeld der Veranstaltung.

Damian Schmidt (M14) fühlte sich im Block Sprint/Sprung gut vorbereitet und hatte Chancen auf eine vordere Platzierung. Aber eine Mitte der letzten Woche erlittene Wadenzerrung bremste ihn aus. Er konnte gar nicht erst antreten.  

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.